Aktuelle Projekte

Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start in die Adventszeit in Klasse 2

Unser Start in die Adventszeit mit einem gesunden Frühstück

Für viele Kinder und Erwachsene bedeutet „Adventszeit“: Plätzchen backen und viele Süßigkeiten naschen, doch die Kinder der Klasse 2 der Grundschule Oberfell starteten am Montag, dem 02.12.19, mit der Zubereitung eines gesunden Frühstücks. Dazu erhielt die Klasse Besuch von Frau Stefanie Lind, Ernährungsberaterin der AOK. Nach einem Gespräch über Frühstücksgewohnheiten der Kinder und die Zuteilung der verschiedenen Nahrungsmittel zu verschiedenfarbigen Sternen bzw. Nahrungsmittelgruppen ging es an die Gruppentische und die Kinder konnten gemeinsam Doppeldeckerbrötchen, ein Gurkenkrokodil und Obstspieße herstellen. Anschließend wurde gemeinsam das Frühstück verzehrt und wiederum wurden Sterne für die Frühstücksauswahl der Kinder verteilt. Nun konnten die Mädchen und Jungen erkennen, dass es gar nicht schwer ist, aus allen Bereichen etwas zu frühstücken. Auch ohne „Plätzchen“ war es ein gelungener Einstieg in die Adventszeit und wir bedanken uns bei den helfenden Eltern, die die Lebensmittel besorgt haben, und der AOK, die diese Aktion finanziell unterstützt hat.

Samstag, 23. November 2019
Ernährungsführerschein an der Grundschule Oberfell

Junge Ernährungsexperten an der Grundschule in Oberfell

IKK Südwest und LandFrauen RheinlandPfalz übergeben Ernährungsführerschein

Schülern Spaß und Wissen rund um das Thema gesunde Ernährung zu vermitteln, ist heute wichtiger denn je. Darum haben die LandFrauen RheinlandPfalz gemeinsam mit der IKK Südwest an der Grundschule in Oberfell das Programm „Ernährungsführerschein“ durchgeführt.

Hierbei handelt es sich um ein praxisorientiertes Unterrichtskonzept für die dritte Klasse. Die Schüler lernen spielerisch in sechs bis sieben Doppelstunden kleine Gerichte zuzubereiten, Portionsgrößen einzuschätzen, Lebensmittel mit allen Sinnen wahrzunehmen und vieles mehr.

Die leckeren Speisen werden im eigenen Klassenzimmer von den Drittklässlern angerichtet. Im Vordergrund stehen der Spaß und die kindgerechte Wissensvermittlung mit Kater Cook, dem Küchenmeister.

Zum krönenden Abschluss legen die Kinder eine schriftliche sowie eine praktische Prüfung ab, indem sie ihre Gäste mit einem kalten Buffet bewirten. Als Anerkennung für die gewonnene Küchenkompetenz wird jedem Kind ein persönliches Führerscheindokument mit seinem Passbild und dem Schulstempel überreicht.

Die speziell geschulte Fachkraft Frau Mathilde Gödert führte das Projekt in Klasse 3 gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Stelzen durch. Pro Doppelstunde half zudem ein Elternteil den Kindern bei der Zubereitung der Speisen. Der Backofen eines Schülers kam in direkter Nachbarschaft zur Schule zum rettenden Einsatz, als die warme Einheit rund um die Kartoffel gekocht wurde und der Backofen der Schule defekt war. Mit großer Motivation bereiteten die Schüler für ihre Eltern ein Buffet, das am Abschlusstag großen Anklang fand.

Unterstützt wird das Projekt von der IKK Südwest. Nadine Fußinger, Gesundheitsberaterin bei der IKK Südwest, übergab nach erfolgreicher Teilnahme die Ernährungsführerscheine am 20.11.2019 an die jungen Ernährungsexperten: „Ernährung ist ein sehr wichtiger Bestandteil, wenn es um die Gesundheit geht. Daher ist es entscheidend, schon früh den Grundstein für eine gesunde Ernährung zu legen. Wir als Krankenkasse aus der Region freuen uns, mit dem Ernährungsführerschein dazu einen Beitrag zu leisten.“

Anmelden

Wenn in der Schule ...

über die Feuerwehr gesprochen wird…

… und der Vater eines Schülers ist Berufsfeuerwehrmann, dann wird der Unterricht erst richtig interessant, wenn dieser Vater in die Schule kommt und die unendlich vielen Fragen der Kinder beantwortet.

So war es auch bei den Viertklässlern der Grundschule Oberfell. Welche Aufgaben hat die Feuerwehr, wie entsteht Feuer, wie verhalte ich mich im Brandfall und wie setze ich einen Notruf ab? All diese Fragen der Kinder wurden beantwortet, als der Berufsfeuerwehrmann Herr Schimmel mit seinem Kollegen Herrn Heid die Klasse besuchte. Interessiert hörten die Kinder zu und konzentrierten sich sehr, als sie selbst an einem von den Feuerwehrmännern mitgebrachten Telefon einen Notruf absetzen konnten. Das riesige Rauchhaus zeigte den Kindern anschaulich, wie schnell sich ein Feuer im ganzen Haus ausbreiten kann und wie man sich in einem solchen Fall verhalten muss.

Natürlich interessierte es die Kinder auch, wie ein Feuerwehrmann gekleidet sein muss, bevor er zum Einsatzort fährt. Schließlich stand Herr Heid in kompletter Ausrüstung vor ihnen und Herr Schimmel gab den Kindern die Möglichkeit, selbst einmal eine Atemschutzmaske anzulegen. Viel zu schnell war dieser lehrreiche und beeindruckende Vormittag zu Ende und die Kinder bedankten sich für den tollen Unterricht. Spätestens nach dem Besuch der Feuerwehrmänner wurde ganz sicher bei dem ein oder anderen Jungen oder Mädchen der Wunsch geweckt, selbst einmal bei der Jugendfeuerwehr mitzuwirken.

Ein lesereicher Schulmorgen

Am 06. November 2019 besuchten die Kinder der 2. Klasse der Grundschule Oberfell mit ihrer Klassenlehrerin Christiane Mohr die Stadtbibliothek Koblenz. Dort wurden sie von Frau Julia Löffler, aus der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Bibliothek, empfangen.

Die Zweitklässler waren gespannt auf das, was sie in diesem riesigen Gebäude erwartete, denn nur wenige Kinder hatten bisher die Bibliothek besucht.

Nach einer kurzen Information über die Bedeutung und die Möglichkeiten, die eine Bibliothek bietet, ging es weiter zur Erkundung des Gebäudes und viele Fragen konnten geklärt werden, z. B. wie kann ich ein Buch ausleihen? Was passiert hinter dem Rückgabefach? Welche Medien gibt es und wo finde ich sie? Welche Regeln gibt es in einer Bibliothek?

Nach dem Rundgang las Frau Löffler noch aus dem Olchi Bilderbuch „Ein Drachenfest für Feuerstuhl“ vor, das die Kinder aufgrund des mitreißenden Vortrages zum anschließenden Gestalten eines Feuerwerkbildes anregte. Das so gemalte eigene Feuerwerk wurde sogleich mittels moderner Technik für jeden Schüler entzündet. Zum Abschluss konnte man noch auf der „Leseschlange“ lesen oder entspannen. Damit ging ein toller Schulmorgen zu Ende. Die Klasse 2 bedankt sich ganz herzlich bei dem Team der Stadtbibliothek Koblenz und vor allem bei Frau Löffler.

Viertklässler der Grundschule Oberfell

auf großer Fahrt

Lange haben die Kinder der Klasse 4 mitsamt ihrer Lehrerin auf ihre Klassenfahrt gewartet. Am 29.08., kurz nach den Sommerferien, war es endlich soweit und frohgelaunt und aufgeregt stiegen alle in den Bus ein. Bei herrlichem Sommerwetter ging es ab zum Naturfreundehaus Maria Laach.

Dort angekommen wurden die Zimmer von den kleinen Reisenden bezogen. Begeistert machten sie sich anschießend auf Erkundungstour rund um die Jugendherberge. Es wurde geklettert, gerutscht, Fußball gespielt und erste Versuche beim Tischtennisspielen unternommen. Nach dem Mittagessen machte sich die Klasse samt Bollerwagen auf eine kleine Wanderung nach Mendig zum Lava-Dome, dem Vulkanmuseum. Hier erfuhren die Kinder viele interessante und auch aufregende Dinge über die Vulkane ihrer Heimat. Spätestens nach der fiktiven Nachrichtensendung über den erneuten Ausbruch des Laacher Sees, war jedem klar, dass sie am nächsten Tag ganz sicher die Blasen der aufsteigenden Gase am Laacher See suchen werden, denn so wirklich konnte niemand glauben, dass der Vulkan noch aktiv ist. Nach dem Besuch eines in 32 Metern Tiefe befindenden Felsenkellers wanderte die Klasse zurück zum Naturfreundehaus. Nach dem Abendessen war der Tag aber noch lange nicht zu Ende. Nun gab es ganz viel über Fledermäuse zu erfahren. Während einer Fledermausnachtwanderung sahen die Viertklässler im Dämmerlicht unglaublich viele Fledermäuse, ein Kauz flog über die Köpfe der Kinder und plötzlich hörten alle Geräusche, die sie noch nie im Wald gehört haben. Immer näher rückten die Kinder zusammen. Ein bisschen mulmig war es wohl jedem. Deshalb fassten sich beim Rückweg durch den dunklen Wald alle an der Hand, damit niemand verloren ging, denn die Taschenlampen mussten zu Hause bleiben.

Zurück in der Jugendherberge sollte man meinen, dass die Kinder müde waren. Dem war aber nicht wirklich so, so aufregend war es, einmal alleine mit der Klasse unterwegs zu sein. Müde waren die Jungen und Mädchen eher erst am nächsten Morgen beim leckeren Frühstück. Aber der See rief und so war die Müdigkeit schnell vergessen und die Kinder machten sich auf den Weg. Viele Kilometer liefen sie am Rand des Sees. Teilweise krabbelten sie auf allen Vieren, denn keiner wollte die aufsteigenden Gasblasen verpassen. Zuerst rochen sie die Gase, dann aber sahen sie sie auch. Große Aufregung folgte. Dann stimmte es also doch: Der Laacher See ist immer noch aktiv. Viel zu schnell war die Zeit vorbei und die Kinder liefen bei wunderschönem Wetter zurück zum Naturfreundehaus. Dort wartete bereits der Bus, der uns alle mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck zurück nach Oberfell brachte. Sowohl Kinder als auch die beiden Erwachsenen waren sich einig, dass die Klassenfahrt einfach nur toll war. Nun kann das vierte Grundschuljahr so richtig starten!

Kunstunterricht einmal anders…

Zu Besuch in der Werkstatt des Malermeisters und Restaurators Holger Simonis

An einem Schulmorgen im Frühjahr machte sich die damals noch dritte Klasse mit ihrer Lehrerin Frau Endris auf den Weg in die Werkstatt des Malermeisters und Restaurators Holger Simonis in Oberfell.

Herr Simonis zeigte den Kindern die Werkstatt und erzählte ihnen sehr viel Interessantes über die Vielfältigkeit des Maler- und Restauratorberufes. Gespannt hörten die Kinder ihm zu. Sie erfuhren viel über die Farben und ihre Herstellung und schließlich durften sie selbst ans Werk. Herr Simonis hatte für jedes Kind ein Brett mit aufgeklebten großen Malerpinsel vorbereitet. Die Aufgabe der Kinder war es nun, dieses Brett so anzumalen, dass ein Raum entsteht und dabei die Schatten der aufgeklebten Pinsel in das Bild einzuzeichnen. Für manch ein Kind war das keine leichte Aufgabe. Am Ende aber hatte jedes Mädchen und jeder Junge ein eigenes Kunstwerk erschaffen und alle waren mächtig stolz darauf.

Das war Kunstunterricht einmal ganz anders! Alle hatten viel Spaß und sagen Herrn Simonis vielen Dank für den tollen Vormittag in der Malerwerkstatt.

3. Elternbrief

Elternbrief zum download [147 KB]


Liebe Eltern,

Einschulung

An dieser Stelle möchte ich noch einmal allen helfenden Eltern danken, die zur Begrüßung der neuen Erstklässler am 1. Schultag geholfen haben, sei es durch Kuchen, Kaffee oder helfende Hände.
Schulelternbeirat sowie Klassenelternsprecher /-innen für das Schuljahr 2019 / 2020

Schulelternsprecherin Stellvertreterin Stellvertreterin -
Ruth Schmitt-Paddags


Dennis König


Tanja Steffes



Klassenelternbeiräte für die Schuljahre 2019/20

KlassenelternsprecherinStellvertreterinKlasse 1

Sabine Fischer

Nadine HawigKlasse 2

Corinna Lurgenstein

Andrea UrmersbachKlasse 3

Elke Stöcklein

Christina SarowKlasse 4

Sabine Fischer

Raphaela Endris



Vorsitzende des Fördervereins:

Tanja Steiner

Schul-T-shirts

Falls Ihr Kind noch kein Schul-T-shirt besitzt, können Sie gerne jederzeit eines für 3 € (gefördert vom Förderverein der Grundschule) erwerben. Falls Sie ein gut erhaltenes, gebrauchtes T-shirt zurückgeben möchten, erhalten Sie 1 € zurück. Auch gebrauchte T-shirts können für 1 € gekauft werden.

Krankmeldungen

Vielen Dank für die zuverlässigen Krankmeldungen. Für die neuen Familien unserer Schulgemeinschaft hier eine kurze Zusammenfassung:

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind im Krankheitsfall in der Zeit von 7 Uhr bis 7.30 Uhr telefonisch (auch durch Nachricht auf unserem AB). Um die Sicherheitskette lückenlos zu schließen, benötigen wir bei allen Entschuldigungen auch eine genaue Angabe über die voraussichtliche Dauer der Erkrankung. Es könnte sonst ein Gefährdungsfall sein, wenn wir denken, Ihr Kind ist noch krank zu Hause, Sie aber denken, es ist wohlbehalten in der Schule.

Schulentwicklung

Mit Beginn dieses Schuljahres nehmen wir an dem Projekt „Medienkompetenz macht Schule“ teil. In diesem Rahmen werden wir uns mit der digitalen Bildung in diesem und im kommenden Schuljahr konkret auseinandersetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Mohr
Schulleiterin

2. Elternbrief

Elternbrief zum download [96 KB]

Liebe Eltern,

in diesem Jahr nehmen wir nicht am EU-Schulobstprogramm teil, da wir festgestellt haben, dass unsere Schülerinnen und Schüler bereits viel Obst bzw. Gemüse in ihren Pausenbrotdosen haben und das Obst und Gemüse leider häufig nicht so frisch und appetitlich angeliefert wurde, so dass die Kinder nicht immer zugegriffen haben.

Dennoch möchten wir auch mit den Kindern Speisen zubereiten bzw. Ihre Kinder möchten sicherlich auch mitgebrachte Geburtstagskuchen o. ä. verzehren, dazu wäre es dringend notwendig, dass Sie uns über bestehende Allergien bzw. Unverträglichkeiten informieren. Bitte tragen Sie dies im unteren Abschnitt ein!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen



Christiane Mohr, Schulleiterin

Elternbrief Läuse 26.08.2019

Elternbrief zum download [143 KB]



Liebe Eltern,

leider kommt es in diesem Kalenderjahr ständig vor, dass bei Kindern unserer Schule vereinzelt Kopfläuse gefunden wurden. Da sich die kleinen Parasiten schnell von Haarschopf zu Haarschopf ausbreiten, ist es möglich, dass sich auch Ihre Kinder schnell mit Kopfläusen anstecken. Um eine weitere Ausbreitung der Kopfläuse schnellstmöglich zu unterbinden, sind wir deshalb immer auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte lesen Sie sich folgende Hinweise genau durch und unterstützen Sie uns mit einer Läusekontrolle Ihres Kindes. Zudem könnten Sie evtl. auch den Turnbeutel Ihrem Kind nur an den Tagen, an denen es Sport hat, mitgeben und in der Winterzeit eine große Tüte, in die die Jacken an der Garderobe hineinkommen.

Kopfläuse kommen bei Kindern sehr häufig vor, sie sind nicht gefährlich und haben nichts mit mangelnder Sauberkeit oder Hygiene zu tun. Sie breiten sich schnell durch Kopf-zu-Kopf-Kontakt aus, indem sie von einem Haar auf das nächste krabbeln. Fliegen oder springen können die Parasiten nicht und auch eine Übertragung durch Haustiere ist nicht möglich.

Um die Ausbreitung der Kopfläuse in unserem Haus zu stoppen, ist Ihre Mithilfe gefragt! Bitte kontrollieren Sie die Haare Ihres Kindes regelmäßig und gründlich auf einen Befall mit Kopfläusen oder deren Eier. Am einfachsten geht dies mithilfe eines Läusekamms. Sollten Sie einen Kopflausbefall bei Ihrem Kind feststellen, bitten wir Sie, umgehend eine geeignete Behandlung durchzuführen. Gehen Sie bei der Kontrolle wie folgt vor:
- Entwirren Sie zunächst das nasse Haar des Kindes mit Hilfe einer Haarspülung und eines normalen Kammes. - Durchkämmen Sie das nasse Haar anschließend Strähne für Strähne mit einem speziellen Läusekamm (erhältlich in der Apotheke) vom Ansatz bis in die Spitzen. - Besonders wichtig ist die Kontrolle an den Schläfen, im Nacken und hinter den Ohren, da die Läuse dort am liebsten ihre Eier ablegen. - Reinigen Sie den Kamm nach dem Durchkämmen jeder Strähne mithilfe eines hellen Tuches. Hierbei können Sie leicht feststellen, ob sich Läuse im Haar befinden. - Kopfläuse sind circa 3 mm groß, von länglicher Gestalt, durchsichtig oder bräunlich. Ihre Eihüllen sind oval, weiß bis bräunlich-gräulich und < 1 mm groß. Sie sind meist nahe der Kopfhaut an den Haaren festgeklebt, oft hinter den Ohren. - Sollten Sie bei Ihrem Kind einen Befall mit Kopfläusen feststellen, kontrollieren Sie bitte auch die übrigen Familienmitglieder und beginnen Sie sofort mit einer konsequenten Behandlung. - Verwenden Sie für eine effektive Behandlung ein zugelassenes Läusemittel und gehen Sie nach der Gebrauchsanweisung vor. In der Apotheke erfahren Sie alles über die richtige Anwendung. Zudem ist es sinnvoll, Handtücher, Kleidung, Bettwäsche und Kuscheltiere nach intensivem Kontakt bei 50°C zu waschen.

Je früher ein Läusebefall entdeckt wird, desto einfacher kann er behandelt und eine Ausbreitung auf andere Kinder gestoppt werden.

Im Interesse aller Kinder und Eltern bitten wir Sie gewissenhaft zu kontrollieren und uns eine Rückmeldung über die Läusekontrolle zu geben, d. h. falls Sie Läuse finden, melden Sie es uns bitte, denn wir sind verpflichtet, dies dem Gesundheitsamt weiterzuleiten. Des Weiteren möchten wir Sie bitten, Ihr Kind nicht in die Schule zu schicken, bevor es „läusefrei“ ist. Sie benötigen dazu kein ärztliches Attest, aber wir appellieren an Ihr Verantwortungsbewusstsein.

Falls Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unser Kollegium. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen



Christiane Mohr, Rektorin

1. Elternbrief 2019-2020

Elternbrief als download [164 KB]




Liebe Eltern,

ich freue mich, dass alle Kinder wieder gesund aus den Ferien zurückgekommen sind und wir das neue Schuljahr 2019/2020 mit 66 Schülerinnen und Schülern beginnen konnten. Wir begrüßen an unserer Schule unsere neue Lehrerin Frau Esper, die die Klassenleitung der 1. Klasse übernimmt sowie den kath. Religionsunterricht in der 3. Klasse.

Weinkirmes
Am Montag, dem 02.09.19, werden wir (bei regenfreiem Wetter) unser Sportfest auf dem Sportplatz in Niederfell veranstalten. Wir werden mit dem Linienbus fahren und der Schulträger übernimmt die Kosten für den Transport. Die Veranstaltung endet an diesem Tag um 12 Uhr für alle Schüler. Falls Sie eine Betreuung für Ihr Kind bis 13 Uhr benötigen, sprechen Sie bitte die Klassenlehrerin Ihres Kindes an.



Gesundes Frühstück

Wir möchten weiterhin an der Aktion „Gesundes Frühstück“ festhalten. Allerdings werden wir die Organisation in diesem Schuljahr etwas ändern. Über die Änderungen werden Sie an dem klasseninternen Elternabend informiert.



Ferientermine

Folgende Ferientermine gelten für das Schuljahr 2019/20

Die Daten bedeuten jeweils den ersten und letzten Ferientag (Wochentage).

Die sechs beweglichen Ferientage im Schuljahr 2019/20 haben wir folgendermaßen festgelegt:

Reformationstag 31.10.2019

Rosenmontag 24.02.2020
Karnevalsdienstag 25.02.2020
1 Tag vor den Osterferien 08.04.2020

Freitag nach Christi Himmelfahrt 22.05.2020
Freitag nach Fronleichnam 12.06.2020



Schulelternbeiratswahl /Klassenelternversammlung mit bzw. ohne Wahl

Der erste Elternabend in diesem Schuljahr findet in allen Klassen am 22.08.2019 um 19.30 Uhr statt. Die Klassen 1 und 3 werden einen neuen Klassenelternsprecher bzw. Vertreter wählen. Genaue Informationen erhalten Sie in einer gesonderten Einladung der Klassenlehrerinnen.

Zuvor findet um 19 Uhr die Wahl des neuen Schulelternbeirats in der Aula statt.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder schriftlich (gerne im Hausaufgabenheft Ihres Kindes) einen Termin mit uns, damit wir uns angemessen auf das Gespräch vorbereiten können.

Termine

Folgende Termine möchte ich Ihnen bereits für das erste Halbjahr des Schuljahres 2019/2020 mitteilen. Einige Termine sind noch ungenau, werden aber in den kommenden Wochen genau bekannt gegeben. Des Weiteren finden Sie auch immer die aktuellen Termin auf unserer Homepage: www.grundschule.oberfell.de

Ein wichtiger Hinweis noch einmal: bitte geben Sie Ihre Kinder vor dem Schulgebäude ab, falls Sie sie morgens bringen, dann fällt allen Beteiligten der Abschied leichter!

Ich freue mich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit und verbleibe mit freundlichen Grüßen



Christiane Mohr, Schulleiterin

ELTERNBRIEF 25.06.2019

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

wieder ist ein Schuljahr zu Ende und es heißt Abschied nehmen: in diesem Jahr nicht nur von unseren Viertklässlern, sondern auch von unseren Sportlehrerinnen Frau Knippen und Frau Lerke, deren Abordnung aufgehoben wird, so dass sie im nächsten Schuljahr nicht mehr an unserer Grundschule unterrichten werden.

Hiermit möchte ich mich auch im Namen meiner Kolleginnen für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen und die Unterstützung bei den, uns aufgetragenen Aufgaben zum Wohle Ihrer Kinder bedanken.

Dank an den Förderverein
Der Förderverein der Grundschule, vertreten durch die Vorsitzende Frau Tanja Steiner, stiftete in diesem Jahr wieder viele neue Bücher für die Schülerbibliothek sowie Spielgeräte für die Pausen. Des Weiteren konnte der Förderverein dank der Spende der Volksbank auch die neuen Hausaufgabenhefte für Ihre Kinder im kommenden Schuljahr wieder bezahlen.
Auch die aufwendige Bestellung und den Verkauf der Schul-T-shirts organisierte der Förderverein, an dieser Stelle möchte ich hier besonders Frau Isaak und Frau Thönnes danken.

Gottesdienst
Am Mittwoch, dem 26.06.19, findet von 8.15 Uhr bis ca. 9 Uhr unser Schuljahresabschlussgottesdienst in der Pfarrkirche statt. Gerne können Sie auch daran teilnehmen, wenn Sie möchten. Im Anschluss ist die Abschlussfeier für die SchülerInnen der vierten Klasse. Erfreulich wäre es auch, wenn an diesem Tag alle Schülerinnen und Schüler ihr Schul-T-Shirt tragen könnten, damit wir ein abschließendes Foto erstellen könnten. Kinder, die eine bestimmte Rolle in unserem Musical haben, sollten bitte an ihre Kostüme denken.

Letzter Schultag
Am 28.06.2019 endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler um 12 Uhr. Denken Sie daran, Ihrem Kind eine Hülle für das Zeugnis mitzugeben.
Kinder, die die betreuende Grundschule besuchen, können bis 14 Uhr betreut werden.

Erster Schultag
Am 12.08.2019 um 8 Uhr beginnt die Schule nach den Sommerferien. An diesem Tag werden auch unsere zukünftigen Erstklässler eingeschult. Es wäre schön, wenn die Schülerinnen und Schüler der Grundschule ihr Schul-T-Shirt tragen.

Am Ende des Schuljahres, in dem viele Dinge geplant und durchgeführt wurden, gilt es „Danke“ zu sagen.
Vielen Dank allen Kolleginnen für ihr Engagement und ihre Unterstützung.
Sie als Eltern haben Ihre Kinder und uns unterstützt bei Ausflügen, Sportveranstaltungen, Festen und sonstigen Aktionen, auch dafür herzlichen Dank.
Bedanken möchte ich mich bei den Mitgliedern des Schulelternbeirats für die gute Zusammenarbeit.
Auch an alle Vorstandsmitglieder des Fördervereins möchte ich einen herzlichen Dank aussprechen. Danke für die gute Zusammenarbeit und ihr Engagement, unsere Schule (nicht nur finanziell) zu unterstützen.
Nochmals allen – auch denen, die hier nicht persönlich erwähnt sind – ganz herzlichen Dank!

Ich wünsche allen erholsame und erlebnisreiche Urlaubstage und verbleibe

mit freundlichen Grüßen



Christiane Mohr, Schulleiterin

Milchprojekt an der Oberfeller Grundschule

Am Dienstag, den 18.06.2019, führte Frau Gabriele Köster von der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft (Milag) ihr „Schulmilchprojekt“ an der Grundschule in Oberfell durch. Für jeweils eine Schulstunde erhielten alle vier Klassen sowie die Schulneulinge Informationen rund um das Thema „Milch“ und durften auch selbst etwas ausprobieren.
Die Schulneulinge erfuhren zum Beispiel zunächst, wo die Milch herkommt, die wir täglich zu uns nehmen. Anhand von Bildkarten bekamen sie eine Vorstellung davon, wie es in einem Kuhstall aussieht und zugeht. Dabei lernten sie Fachbegriffe wie beispielsweise „Ohrmarke“ oder „Melkkarussell“ kennen. Anschließend wurde gemeinsam besprochen, warum Milch und Milchprodukte ein fester Bestandteil unserer täglichen Ernährung sein sollten, wobei näher auf die Rolle des Calciums für unseren Körper eingegangen wurde.
Nach diesem Theorieteil bekam jeder Schulneuling in einem kleinen Becher etwas Milch, die mit geschlossenen Augen zunächst gerochen und danach intensiv geschmeckt werden sollte. Als die Kinder das Gleiche mit einer weiteren Portion Milch durchführen sollten, bemerkten sie den Unterschied zwischen Frischmilch und H-Milch. Anschließend durften sie in Gruppen Sahne zu Butter schütteln, was allen Kindern großen Spaß gemacht hat. Die so selbst hergestellte Butter wurde anschließend auf leckeren Brotstückchen probiert und schmeckte allen gut.
Den Höhepunkt dieses Projekts stellte das gemeinsame „Gesunde Frühstück“ dar, welches fleißige Eltern in der Schulküche zubereiteten. Auch hier ging es natürlich wieder um Milch und Milchprodukte, wobei aber auch Obst und Gemüse auf einem leckeren Buffet angeboten wurden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei Frau Gabriele Köster, die den Kindern das Thema „Milch“ auf sehr anschauliche Weise näher gebracht hat.

Tennis-Schnuppertraining

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der Vorsitzende des TC Oberfell Daniel Probst mit seinem Team die Klassen 1 und 2 der Grundschule Oberfell auf den Tennisplätzen zu einem 2-stündigen Schnuppertraining.

Die Kinder durften in Kleingruppen an vier unterschiedlichen Stationen spielerisch den Umgang mit Schläger und Tennisball ausprobieren. Geschickt wurden Tennisbälle in Hütchen gefangen, mit dem Schläger balanciert oder über den Boden bewegt und Würfe mit dem Tennisball oder Aufschläge mit dem Schläger geübt. Auch an den Spielen mit Wettkampfcharakter hatten die Kinder viel Spaß und sie bewegten sich geschickt und mit viel Freude über den Platz.
Zum Abschluss erhielt jedes Kind von dem 4-köpfigen Team als Geschenk einen hübsch gestalteten Tennisball-Kopf mit Informationen zum Tennisverein.

Der TC Oberfell lädt alle Erwachsenen und Kinder zu seinem Sommerfest am Samstag, den 6. Juli ab 10 Uhr auf die Tennisanlage ein. Dort kann erneut das Tennisspielen ausprobiert werden und Essen und Getränke stehen für alle bereit.

Spendenaktion Fill Mugs to Fight Hunger

Im Rahmen des Sagenfests am 13. April nahm die Grundschule Oberfell an einer ebenso einfachen wie schönen Aktion in der Fastenzeit teil. Unterstützt wurde dabei die internationale Organisation Mary’s Meals, die sich weltweit dafür einsetzt, Not leidende Kinder in den ärmsten Ländern der Welt mit einer warmen Schulmahlzeit zu versorgen. Nur 7 Cent kostet eine solche Mahlzeit und mit 15,60 Euro kann ein Kind ein ganzes Schuljahr lang versorgt werden – ein relativ kleiner Betrag kann also schon viel bewegen.
Handelsübliche Kaffeetassen wurden dabei im Vorfeld von Schülern der Klasse 4 mitgebracht und mit Stickern beklebt. Diese wurde dann im Rahmen des Schulfests gut sichtbar aufgestellt und von zahlreichen Spendern mit Münzgeld befüllt. Auch durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen konnten die Tassen noch weiter an Gewicht „zulegen“.
Insgesamt freute sich der Schulelternbeirat gemeinsam mit Schulleiterin Christiane Mohr und allen Spendern, eine Summe von 150 Euro an die Organisation überweisen zu können.
Das Ergebnis kann sich nun auch wirklich sehen lassen:
Dies entspricht immerhin 2142 einzelnen Schulmahlzeiten oder auch der Option, rund 10 Schulkindern einen Schulalltag ohne Hunger zu ermöglichen!

Gratis-Mittagessen für Oberfeller Grundschüler

In der letzten Schulwoche vor Ostern stand für die 63 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Oberfell sowie für ihre Klassenlehrerinnen ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Stundenplan. Denn der Inhaber der Pizzeria und Eisdiele „Bella Vista“ in Oberfell, Herr Czák, hatte für jeden Schultag von Montag bis Donnerstag jeweils eine Klasse zum kostenlosen Mittagessen eingeladen.
So durften jedes Kind und jede Lehrerin eine Portion „Nudeln Bolognese“ essen und ein Getränk dazu trinken, wobei Herr Czák sogar an die Vegetarier gedacht und für sie eine Tomatensauce ohne Hackfleisch zubereitet hatte. Da es allen sehr gut schmeckte, waren die meisten Teller im Nu geleert und die Kinder kamen zufrieden und satt nach Hause.
Diese Mittagessen waren für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis, wofür wir uns bei Herrn Czák an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken möchten.

Sagenhaftes Schulfest

Am Samstag, den 13. April, feierte die Schulgemeinschaft der Grundschule in Oberfell ihr Schulfest, das sich dem Thema Sage und dem sagenhaften Wanderweg rund um Oberfell widmete.

Das Programm startete um 11 Uhr in der Sporthalle und begann mit den Worten der Schulleiterin Frau Mohr und dem Lied „Gräfin Jutta“, das alle Kinder der Grundschule einstudiert hatten. Anschließend begrüßten Ortsbürgermeister Herr Henric und der Projektbegleiter Herr Thelen die Gäste.
Die Theater AG der Schule führte drei Sagen, die auch auf dem sagenhaften Weg rund um Oberfell entdeckt werden können, als szenische Rollenspiele vor. „Die versprochene Burg“, „Das verhexte Schloss am Buchhöllerkopf“ sowie „Der Schatz auf dem Bleidenberg“ konnten die Zuschauer mit schönen Kostümen, Schauspielern und kurzen Vorträgen anschaulich dargestellt, nacherleben.
Ein mitreißender Tanz der Klasse 1 sowie zwei Flötenstücke der Flöten AG, ein Kanon sowie das Volkslied „Hänschen klein“, umrahmten musikalisch die Rollenspiele. Zum Schluss des Programms sangen alle Schüler und Lehrer der Grundschule gemeinsam ihr Schullied auf der Bühne.

Der Schulelternbeirat lud nach der Vorstellung zu Suppe, Würstchen sowie Kaffee und Kuchen in den Gemeindesaal ein. Dort konnten sich alle Gäste stärken, bevor man zur gemeinsamen Wanderung auf den sagenhaften Wanderweg startete. Angeboten wurden eine größere sowie eine kleinere Wanderrunde, die von Herrn Henric und Frau Christ angeleitet wurden. Immer wieder stoppte man an den schönen Wandertafeln auf der Strecke und erhielt einen Stempel auf einen Wanderpass. Trotz etwas kälterer Temperaturen an diesem Tag hatten alle Beteiligten viel Freude an dieser gelungenen Aktion in und rund um Oberfell.